Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen

 

MEH Header Kaffeerunde

Herzlich willkommen auf der "leckeren" Seite unseres Hauses.

Ich möchte Ihnen gerne in den nächsten Zeilen, unsere hauseigene Küche und deren Vorzüge vorstellen. Bitte nehmen Sie sich ein paar Minuten Ihrer Zeit und lesen Sie es bis zum Ende durch. Dann werden Sie verstehen, wie und wofür wir täglich gerne arbeiten.

Mein Name ist Nicole Richard und ich leite die Küche des Martha-Else-Hauses. Seit 20 Jahren arbeite ich mit Leib und Seele in einem kleinen, aber immer engagierten und herzlichen Team in unserer Küche. Wir versorgen täglich unsere Bewohner mit 6 Mahlzeiten, die stets frisch im Haus zubereitet werden. Diese unterteilen sich in Frühstück, Mittagessen mit Suppe und Dessert, Nachmittagskaffee, Abendessen sowie Zwischen- und Spätmahlzeiten auf. Wir alle wissen, dass im Laufe des Älterwerdens der Hunger abnimmt, darum achten wir auf mehrere kleine Mahlzeiten um den Bewohner nicht zum Essen zu drängen.

Je nach Bedürfnis eines Bewohners, bieten wir die Mahlzeiten in verschiedenen Kostformen an. Das kann bedeuten, dass wir das Brötchen / Brot belegen oder auch halbieren, das Fleisch vom Mittagsmenü in Häppchen schneiden, oder auch selbst hergestellte passierte Kost servieren, so dass auch hier die Mahlzeit noch als Erlebnis zu schmecken ist. Unsere Bewohner sollen sich ja in ihrem neuen Zuhause wohl und geborgen fühlen, denn das Essen trägt wesentlich zum Wohlbefinden eines Menschen bei und soll nicht nur satt machen, sondern auch Zufriedenheit schenken. Deswegen legen wir großen Wert auf eine frische Küche, in der saisonale und regionale Produkte stets berücksichtigt werden.

Doch "Schuster, bleib bei deinen Leisten" und vergiss die gutbürgerliche Hausmannskost nicht. Wir versuchen, soweit es in unserer Möglichkeit liegt, jeden Geschmack zu treffen. Aber auch wie Zuhause, kann es mal passieren, dass einem das Essen nicht schmeckt, dann bemühen wir uns selbstverständlich darum, noch eine Alternative zu finden.

 071

Der Speiseplan

Der Speiseplan wird von mir, mit Anregungen und Wünschen der Bewohner, erstellt und wöchentlich an zentralen Stellen im Haus ausgehängt. Dort konnen Sie dann immer sehen, was es zum Essen gibt. Täglich können Sie aus zwei verschiedenen Mittagessen auswählen und auch wo Sie Ihr Essen einnehmen möchten, entscheiden Sie selbst. Entweder in den Gemeinschaftsräumen der Wohnbereiche, im eigenen Zimmer, oder auch zum Mittagessen in großer Gemeinschaft im Speisesaal des Erdgeschosses. Dort begrüßen wir, zur Zeit dienstags, donnerstags und freitags auch immer wieder gerne die Gäste unseres Mittagstischs, die wir Zuhause abholen und nach geselliger Zeit wieder nach Hause begleiten. Denn wer isst schon gerne alleine.

Wir leben nach dem Motto "Gemeinsam statt einsam". Auch Sie sind herzlich willkommen. Ihr/e Angehörige/r wird sich über die nette Gesellschaft beim Essen bestimmt freuen.

Wer feiert denn nicht gerne? Wir schon.

Bei den tradtitionellen Festen des Hauses, wie zum Beispiel Frühlings-, Sommer-, Herbstfest zeigt das Küchenteam sein ganzes Können. Fasching, Nikolaus und Weihnachtsfeier nicht zu vergessen. Oder auch unsere "Themenabende", die immer ein anderes Motto haben, werden zu einem kleinen Fest mit vielen verschiedenen Leckereien.

Stiftung Martha-Else-Haus • Ev. Feierabendheim • Staufenstraße 27 • 65719 Hofheim am Taunus • Telefon: 06192 - 99120 • Fax: 06192 - 991226 • info@martha-else-haus.de